stories
short navi: columns | reports | interviews
reiseberichte

malta travel report#1

erster bericht zur lage der nation in malta:-)

seit gegruesst ihr lieben schweizerinnen und schweizer, auch wir sind hier gewissermassen schweisser...

mit der air malta gings gestern von zuerich nach malta, der insel im mittelmeer, die bei geringer masstab gar nicht auf der weltkarte ersichtlich ist. egal das flugzeug hast gefunden, nachdem es ueber afrika gewendet hat um die insel gekroepft anzufliegen. schon im flugzeug ist uns aufgefallen, dass die leute hier eine art arabische sprache sprechen, bzw. laute von sich geben, die, auch wenn wir uns muehe geben, gar nicht verstehen. ich dachte wir wollten herkommen um englisch zu lernen, ja gut, arabisch ist auch nicht schlecht, dann koennen wir endlich auch mal den koran lesen und muessen uns nicht mit dem roman, der sich bibel nennt, begnuegen...bisschen sarkasmus am strande...rande.

kaum im malta angekommen kriegten wir schon den ersten schock, die haben alle das steuerrad auf der falschen seite und fahren auch auf der falschen strassenseite. egal unser chauffer der sich peter nannte, wusste damit umzugehen und brauste in einem tempo durch die stadt, dass wir fast abhoben. auch ein kehrmanoever auf belebter hauptstrasse vollfuerte er ohne wimperzucken. kein anderer strassenteilnehmer hupte, schnarrte oder gab sonst einen laut von sich, die nehmens extremmly easy hier.

die unterkunft teilen wir mit einem germanen namens daniel und einem ungar-schweizer, dessen namen ich vergessen habe. bis heute waren auch zwei ostmause aus oesterreich in unserem appartement, aber die verlassen uns heute richtung derer heimat...mal schauen, was danach kommt.

der ausgang hier ist riesig, wir sind direkt in dem stadtteil, wos die jugend am weekend hinzieht, 40'000 leute an einem belbtem abend..verrueckt. gestern hatte es auch viele leute, aber, wie uns der ungar-schweizer mitteilte, waren es "leer". auch die preise sind gediegen, ein grosses bier kostet so umgerechntet zwei franken, kuehl versteht sich. was die maennlichen leser vor allem interessieren mag, ist die rocklaenge der weibchen hier, das man von laenge sagt, obwohl eher kuerze angebracht ist, sagt glaub ich alles aus.

morgen (montag) gehts zum ersten mal in die schule, einstufungstest ist angesagt. wir geben uns alle muehe:-)

bald gibts mehr aus malta als hausaufgabe geb ich euch auf, mal auf der karte die kleine insel nachzucuken.

liebe gruesse

stef und sebi maltakorrespondenten

insider
benutzer:
 
passwort:
 
 
registration passwort vergessen?
werbung