stories
short navi: columns | reports | interviews
kolumnen und derartiges...
neues aus dem hotel "kaserne herisau" #2
es gibt wieder neues zu berichten aus dem grössten ferienlager der schweiz, welches grosszügigerweise vom bund unterstützt wird:-)

eine weitere ferienwoche im hotel "kaserne herisau" ist leider vergangen und es gibt einiges zu berichten.

die woche begann wie jede, nämlich früh. der hotelmanger und sein erlauchter kreis von kadermitarbeitern waren besonders nervös, weil die leitung der hotelkette eine überprüfung des betriebes ankündigte. das dies von enormer wichtigkeit für diese leute ist, merkten wir von anfang an und es wurde auch täglich davon gesprochen, bei jeder angebotenen aktivität und auch beim morgendlichen informationsapéro namens "hauptvorlesen".

das hauptvorlesen findet jeden tag statt und da stellt einem der hotelmanger die aktivitäten für den angebrochenen tag vor, in der regel gibt es keine wahlmöglichkeit und deshalb braucht man sich auch nicht einzuschreiben, sondern man ist einfach zur angeschlagenen zeit in entsprechnedem outfit am richtigen ort. der hotelmanger möchte jeweils zu diesem hauptvorlesen, dass alle gäste eine speziell stramme haltung annehmen und dazu keinen laut von sich geben, üblicherweise wird das nicht von allen gästen umgesetzt und das führt dazu das die stimmung des hotelmanger sich ein wenig verschlechtert und sich das in seiner ausdrucksweise und seiner stimmung niederschlägt.

diese woche war das programm wieder gefüllt von outdoor aktivitäten, sogar das essen wurde auf dem spielplatz serviert und wir durften unser eigene teekanne auspacken um am buffet die speisen darin zu "schöpfen". scheinbar findet dieses outside-eating einen grandiosen anklang, dass es sogar am abend angeboten wird, kälte inklusive, ein highlight das seinesgleichen sucht.

der vergangene donnerstag war für die ganze führungscrew ein riesen tag, da alle gäste einen explosiven tennisball über die mauer werfen durften, was einen relativ starken lärm verursachte und die animatoren dazu bewegte ihre mundwinkel so zu zeigen, dass man meinen konnte sie lächeln. einige hotelgäste beherrschten das werfen so gut, dass die aufgestellte dartscheibe dabei in die brüche ging. ich gehörte allerdings nicht dazu, aber getönt wie am 1. august hat es trotzdem, welch freude.

normalerweise wird der hotelbetrieb über das wochenende eingestellt, aber diesen samstag war ein wettbewerb vorgesehen, wo es verschiedene preise zu gewinnen gab. komischerweise waren die gäste nicht so angetan von dem angebot, aber sie blieben trotzdem und da ich am samstag nichts besser zu tun habe, nahm ich auch teil. der wettbewerb bestand darin: den tennisball (nicht explosiv) in die zielfelder zu treffen, auf die scheibe mit dem automatischen-modernen pfeilbogen zu treffen, den pfeilbogen innerhalb möglichst kurzer zeit auseinanderzubasteln und wieder zusammenzubastel und einem quiz über die entspannung und verpflegung von hotelgästen. die organisatoren dieses wettbewerb sind überaus fair, denn wer diesen samstag nichts gewonnen hat, darf in der fünften woche nochmals mitspielen. zu den glücklichen die von dieser "zweiten chance" gebrauch machen dürfen, gehöre ich.

wer gerne ein leserbrief schreiben möchte, darf dies gerne tun er wird auf wunsch auch gerne veröffentlicht.

rekr. keller sebastian; kp 3 zug 2; inf rs 11-3; kaserne; 9000 st.gallen

ich wünsche euch eine schöne woche und weitere news aus dem günstigsten und ferienlager der schweiz folgen.

sebi

insider
benutzer:
 
passwort:
 
 
registration passwort vergessen?
werbung