stories
short navi: columns | reports | interviews
kolumnen und derartiges...
schön sein...

Bald ist es wieder so weit: der Countdown läuft gnadenlos! Der Sommer kommt und mit ihm leider nicht automatisch die bikini- bzw. Badeshortsfigur. Gemäss wetter-guru bucheli könnte es am kommenden Wochenende bereits den ersten Sommertag zu verzeichnen geben. Eigentlich sollte man sich ja über die guten Meldungen von Master bucheli freuen, das tun sie aber nicht, die lieben mitschweizer mit ihrem eidgenössischen stolz. Und warum nicht? Mr. Mani matter seiner zeit wusste es schon… „weu si hemmige hei... geeeeeenau, so ist es! Na gut, da gibt’s nur eines, weg mit dem winterspeck und hin mit dem waschbrett. Mühevolles abschwitzten in den Fitnesscenters, stundenlanges anstehen an der gemüsetheke in der migros und hässliche hautausschläge von den giften in der orangenschale, welche sich beim saftpressen regelrecht in die haut reinfressen.

Wozu das alles wo es doch heute so gute schönheitschirurgen gibt. Jawohl der moderne schweizer erspart sich alles und schafft sich mit einer kleinen belastung des „geldseckels“ in kürze und fast ganz ohne nebenwirkungen abhilfe. Das gute daran: wenn man ja eh schon betäubt auf der Pritsche des präzisionsfleischers liegt, um sich das fett von den schenkeln saugen zu lassen, kann man sich gegen einen kleinen aufpreis gerade auch noch ein neues nasenbein und einen strahlend weissen, nigelnagelneuen kauapparat einbauen lassen. Für das abgesaugte fett lässt sich ja möglicherweise sogar an einem anderen körperteil verwendung finden.

Bei den so genannten „billig-schnipsler“ soll im tuning-angebot sogar das hirschgeweihtatoo über den pobacken bei frauen und die ohren-nasen-reinigung bei männern im preis inbegriffen sein. Bestimmt fragen sie sich jetzt warum o-n-reinigung, ich kann sie beruhigen, nur wegen der gleichberechtigung. Es soll männer geben, welche sich auch für das Hirschgeweih entscheiden und dafür für die „dreckigen löffel“ und die nasenhaare extra bezahlen. aber um in’s detail zu gehen haben wir nun wirklich keine zeit… Die kleinen nebenwirkungen die in seltenen fällen (ca.76 %) auftreten beschränken sich auf harmlose blutvergiftungen, alkoholabhängigkeit aufgrund der sparmassnahmen bei den betäubungsmitteln oder temporäre taubheit, sehschwäche oder geschmacksverstauchungen.

Da wären wir bei dem grund warum sich die im eu-raum äusserst beliebten „billig-schnipsler“ auf dem schweizer markt immer noch nicht behaupten konnten. Wir schweizer sind einfach zu misstrauisch.

In schwierigen wirtschaftslagen, in einer solchen wir uns gerade befinden kann man sich dann auch die erste variante mit der herkömmlichen chirurgie in sberühmte „chämi“ schreiben. Darum schlage ich ihnen noch eine weitere variante vor. Die variante „dick ist schick“ funktioniert folgendermassen. Sie überlegen sich einfach allerlei ausreden für ihre physischen mängel und das könnte dann in etwa so klingen: „guten morgen frau dick, haben sie schon meinen selbst bezahlten bierbauch gesehen?“ …. „wow, wirklich selbst bezahlt? nicht schlecht! Ich lass mir jetzt gerade eine naturtätowierung aus sommersprossen wachsen, soll mal ein „herzli“ geben wenns fertig ist!“ …. „ist ja toll! Also um diese geduld beneide ich sie. Mir bleibt für solche schönen sachen auch kaum zeit weil ich viel zu beschäftigt bin mir die haare aus dem kopf zu pressen. Echt anstrengend sich ne Glatze wachsen zu lassen.“ …. „ja was man nicht alles tut für so eine trendige fleischkappe, so jetzt muss ich mich dringend wieder meinen Krampfadern widmen und anschliessend noch ins boxtraining um meinen Lidschatten aufzubessern. Einen schönen tag noch herr ranze.“ … „danke, ebenfalls ich muss mich jetzt dringend wieder vor den fernseher setzten um nicht zu viele kalorien zu verbrennen vom vielen rumstehen.“

Ok, wem auch diese variante keine freude bereitet rate ich täglich sport zu treiben und sich ausgewogen zu ernähren. Ihr wisst schon, die sache mit dem gemüse und so….

Einen schönen lenz noch und denkt daran: der sommer kommt! So oder so…

Auf ein andermal, dr. dude

 

insider
benutzer:
 
passwort:
 
 
registration passwort vergessen?
werbung